Zum Inhalt springen

Liste der in Österreich erhältlichen E-Autos

Diese Liste enthält alle aktuell in Österreich erhältlichen Elektro-Autos im praktischen Überblick.

Ich versuche, die Liste aktuell zu halten, aber speziell die Preise können sich laufend ändern, sodass das natürlich nur ein grober Anhaltspunkt sein und die eigene Recherche nicht ersetzen kann.

MarkeModellAb-Preis in €Beschreibung
Hondae34.990Jetzt schon Kult. Stadtauto mit einem Design zum Verlieben. Einfach unwiderstehlich, wenn auch technisch nicht ganz auf dem Niveau, das man 2020 erwarten würde.
RenaultTwingo Electric20.490Der Kleinstwagen von Renault jetzt auch mit elektrischem Antrieb, und das zu einem unschlagbaren Preis.
SeatMii electric21.490Kleinstwagen aus dem VW-Konzern. Mit ÖBB-Jahreskarte beim Neukauf. Cleveres Konzept.
SkodaCitigo e iV21.350Günstigster der VW-Drillinge, trotz fast identischer Autos.
VWe up!22.590Das „Original“ der VW-Drillinge. Standesgemäß der teuerste.
SmartEQ fortwo25.510Der Smart – kultig, immer hinter den Erwartungen geblieben. Jetzt ausschließlich mit dem perfekten Antriebskonzept für das Nutzungsprofil eines typischen Smart. Auch als Cabrio erhältlich.
SmartEQ forfour26.140Falls man einen Smart möchte, aber Platz für vier braucht, dann hat Smart auch hierfür die perfekte Lösung.
BMWi340.550Der langgediente i3. Ein bisschen gewöhnungsbedürftig im Auftritt, aber ein kultiger Wegbereiter der E-Mobilität.
MiniCooper SE33.050Mit der Technik des BMW i3 verbindet der Mini Cooper SE gewohnte Mini-Qualitäten mit einen erprobten und gut funktionierenden E-Antrieb. Spaßiger Flitzer.
OpelCorsa-e29.999Quasi baugleich mit dem e-208. Der Einstiegspreis von unter 30.000 Euro für ein (nicht-chinesisches) Auto ist eine Ansage.
Peugeote-20831.900Quasi baugleich mit dem Corsa-e, jedoch ein deutlich interessanterer Look. Gutes Gesamt-Paket für ein einen schönen Kleinwagen.
RenaultZoe30.590Das meistverkaufte E-Auto in Österreich im Moment. Groß für seine Klasse, und einer der Vorreiter der E-Mobilität. Dank zahlreicher Updates immer noch nicht veraltet und zurückgelassen.
NissanLeaf33.590Neben Tesla der wahrscheinlich größte Wegbereiter der E-Mobilität, und nicht umsonst nach wie vor das meistverkaufte Elektro-Auto der Welt.
VWID.3?Das „wichtigste Auto in der Geschichte von Volkswagen“. Ob der ID.3 in die Fußstapfen von Käfer und Golf passt werden wir in den nächsten Monaten erfahren.
HyundaiIoniq Elektro33.890Noch immer der Effizienz-König. Hübsches Alltagsauto für (fast) jeden Zweck.
TeslaModel 346.100Das Volumens-Modell von Tesla. Herausragende Energie-Effizienz, große Batterie, Supercharger-Netzwerk. Das Model 3 ist das perfekte Auto für die Langstrecke.
TeslaModel S82.990Der Klassiker, und auch 8 Jahre nach seiner Geburt noch alles andere als ein altes Eisen. Wer an Tesla denkt, hat das Model S in Kopf.
DS3 Crossback E-Tense?Der Nicht-Mehr-Citroen mit der Technologie des e-208 bzw. e-Corsa, nur in hoch und französischem Luxus.
Kiae-Niro37.990Der (etwas größere) Bruder des Kona mit denselben inneren Qualitäten.
HyundaiKona Elektro36.390Ein Durchbruch in der E-Mobilität. Effizient, große Batterie, gute Qualität, ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Kiae-Soul34.990Man kann streiten, ob der e-Soul ein SUV ist, genauso kann man über sein Aussehen streiten. Dank gleicher Technik wie Kona und e-Niro dennoch ein gutes E-Auto.
JACe-S228.900Der aktuelle Vorreiter in der Elektro-Mobilität – China – bringt seine ersten Modelle nach Europa. Wie erwartet zu unschlagbaren Preisen.
MazdaMX-3034.990Ein weiteres Klein-SUV. In diesem Segment ist die E-Mobilität sehr gut aufgestellt, und auch Mazda lässt es sich nicht entgehen, hier mitzumischen. Dem CX-30 sehr ähnlich.
Peugeote-200836.400Auf der Basis des e-208 steht der e-2008 und bringt ein etwas bulligeres Aussehen und entsprechend weniger Reichweite.
TeslaModel Y63.000Auf der Technologie des Model 3 aufbauend, und deswegen mit den gleichen inneren Werten, nur eben mit mehr Platz. Sogar als 7-Sitzer erhältlich.
MGZS EV32.000Trotz der englischen Marke ein rein chinesisches Auto. Preis-Leistung kaum zu überbieten.
VolvoXC40 Recharge44.600Volvo wirft (von Polestar abgesehen) sein erstes vollelektrisches Auto in den Ring, und will Premium in die kleinen SUVs bringen.
Audie-tron59.990Schlachtschiff von Audi. Gewohnte Audi-Qualität zum gewohnten Audi-Preis. Wer noch mehr Geld ausgeben und dafür weniger Platz bekommen möchte, kann auch zum Sportback greifen. In zwei Batteriegrößen erhältlich. Im Konfigurator lässt sich der Preis problemlos verdoppeln.
BMWiX370.450Der BMW X3, nur in elektrisch. So verspielt der i3 war, so berechenbar ist der iX3.
Jaguari-Pace79.700Die große Überraschung, mit der Jaguar viele andere Hersteller überholt hat. Auto des Jahres 2019, immer noch ein überraschend gutes E-Auto.
Mercedes-BenzEQC75.500Ein weiterer Mitstreiter im Luxus-Segment. Ein großes Auto für ebenso große Ansprüche.
TeslaModel X88.990Riesiger SUV von Tesla mit den ikonischen Flügeltüren. Nicht das hübscheste Auto, aber technisch immer noch führend in seiner Klasse.
Mercedes-BenzEQV81.696Für die luxus-verwöhnte Großfamilie. Urlaub zu acht? Mit dem EQV keine Herausforderung.
NissanE-NV200 (Evalia)44.200Lieferwagen oder Großraumlimousine? Der E-NV 200 kann beides, und das zu einem nach wie vor unschlagbaren Preis in diesem Segment.
Peugeote-Traveller?Der Peugeot Traveller in elektrisch, und er schlägt den E-NV200 in Sachen Reichweite sehr deutlich. Platz für bis zu 8 Personen, alternativ auch als Lieferwagen.
RenaultKangoo Z.E.33.880Der klassische kleine Pack-Esel für Zusteller und Firmen, eben auch in elektrisch.
RenaultMaster Z.E.62.760Der „große weiße Lieferwagen“, in elektrisch. Ideal für die „letzte Meile“.
PorscheTaycan109.234Ein Fünftürer von Porsche. Der Vergleich mit dem Tesla Model S wurde schon oft bemüht, doch nur ein Porsche ist ein Porsche.
RenaultTwizy11.680Schon etwas in die Jahre gekommen, aber immer noch ein unglaublich cooles Konzept für den urbanen Bereich. Ein ernsthafter Konkurrent lässt nach wie vor auf sich warten.