Zum Inhalt springen

Ionity Ladestation in Dobrenje/Slowenien eröffnet

Nicht jede Neueröffnung eines Ladepunktes muss gefeiert oder sogar extra erwähnt werden. Dennoch gibt es da ein paar Ausnahmen, und Ionity-Stationen gehören da dazu. Denn immerhin sind sie die technologische Speerspitze der Ladeinfrastruktur mit ihren Ladepunkten, die jeweils bis zu 350kW Leistung liefern können.

Und obwohl der Ladepunkt in Dobrenje nicht in Österreich liegt, ist er doch für Österreicher sehr interessant. Direkt an der Autobahn E59, der direkten Verlängerung der Österreichischen A9 Phyrn-Autobahn, knapp nördlich von Maribor, gelegen, ist sie eine wichtige Station für Reisen in den Süden, nach Slowenien, Kroation, Italien und den gesamten Südosten Europas.

50km vom Knoten Graz West entfernt, knapp hinter der österreichisch-slowenischen Grenze ist die Station ein interessanter Lückenschluss. Die Lademöglichkeiten zwischen Graz und Maribor gehören nicht zu den am besten ausgebauten Österreichs, und dieser Ladepunkt ist der letzte mit mindestens 100kW Ladeleistung für ein ganz schönes Stück am Weg in Richtung Süden (von einem Tesla Supercharger einmal abgesehen). Am Weg nach Zagreb ist der nächste davon erst wieder in … nunja: Zagreb. Und zwischen Graz und Dobrenje liegt ebenfalls kein einziger davon direkt an der Autobahn. Man kann also durchaus behaupten, dass hier ein wichtiger Lückenschluss gelungen ist, mit immerhin 4 Ladepunkten in Richtung Norden und noch einmal 4 in Richtung Süden.

Ich verfolge den Ausbau des Ladenetzes in Österreich sehr interessiert. Viele der wichtigen Lücken würden in den letzten Monaten schon geschlossen. Für mich persönlich fehlt nur noch der Lückenschluss auf der A9 zwischen Kammern im Liesingtal und dem Voralpenkreuz. Der eine Ladepunkt in Trieben sowie die zwei in Klaus sind da eindeutig nicht ausreichend, und der Umweg über Liezen hier viel zu weit.

Sollte es die Corona-Situation in Zukunft wieder zulassen, möchte ich bei besonderen Ladestations-Eröffnungen gerne direkt vor Ort sein. Ich erwarte zwar keine großen Partys (obwohl man die aus Ländern wie Norwegen durchaus kennt), aber ein Foto direkt von der Station mit meinem Ioniq wäre ein nettes Souvenir.

Fotocredit: ionity.eu

Published inLadenetz

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code